• Willkommen

    bei der Otto-Hahn-Realschule Selm

  • Wir wünschen viel Spaß

    mit unserer neuen Internetseite

Termine

23.10.2017 - 04.11.2017

Herbstferien

07.11.2017

Elternabend für die 10. Klassen

„Die Zukunft sind wir“ - Selmer Realschüler feiern

„Die Zukunft sind wir“ - Selmer Realschüler feiern

SELM Das Motto „Die Zukunft sind wir“ nahmen die verschiedenen Gratulanten bei der Abschlussfeier der Otto-Hahn-Realschule am Samstag in ihren Grußworten immer wieder auf. Bürgermeister Mario Löhr, Lehrer und Elternvertreter wünschten den Schulabgängern alles erdenklich Gute für ihre Zukunft.
Schulleiterin Christiane Kräling-Lietzke formulierte das Motto aus der Perspektive der älteren Generation in „Unsere Zukunft seid ihr“ um. „Ihr seid zukünftig mitverantwortlich für politische, soziale, ökonomische aber auch ökologische Entwicklungen“ sagte sie.
Mit den Worten „Sicher sind wir größtenteils selbst für unseren Abschluss verantwortlich. Jedoch gab es Menschen, die uns in den letzten Jahren – oft auch gegen unseren Willen – unterstützt haben“ bedankten sich die Schülerinnen Kim Habernoll und Cheyenne Reiß stellvertretend für alle Absolventen bei Lehrern und Eltern.
Musikalisch gestaltete das feierliche Programm die Schulband der Realschule. Außerdem begeisterten Melissa und Karin Jüngling mit einem Doppelkonzert für zwei Violinen von Johann Sebastian Bach. 
Den Höhepunkt der Feier bildete die offizielle Zeugnisausgabe. Mit einem Geschenk wurden die jeweils Klassenbesten für ihre besonders guten schulischen Leistungen bedacht. Mit einem Notendurchschnitt von 1,48 wurde Tim Homering als Jahrgangsbester ausgezeichnet.
Von den 100 Absolventen der Otto-Hahn-Realschule haben 93 die Fachoberschulreife, davon 40 sogar mit Qualifikationsvermerk.
Die besten Schüler der Klasse 10a sind Tim Homering, Jana Theil und Leonie Trogemann; der Klasse 10b Mike Williams, Antonia Isermann und Melissa Jüngling; der Klasse 10c Ali Chehab und Maike Hüls und der Klasse 10d Jonathan Sundermann, Jan-Simeon Wittkamp und Alina Braesemann. 

Quelle: RN.de - Beate Dorn - 01.07.2017

Eintrag vom: 02.07.2017