Suche

Herzlich willkommen auf unserer Homepage

Elternsprechtag

Elternsprechtag

HEUTE, 03. Mai 2016, findet von 14.00 Uhr - 18.00 Uhr der zweite Elternsprechtag des Schuljahres 2015/16 statt.

Die Besucherliste wird am Lehrerraum ausgehängt, damit kurzfristige nicht vorher vereinbarte Besuche in die „Besuchslücken“ eingetragen werden können.

Bei schwierigen Problemen, die längere Gespräche erfordern, vereinbaren Sie bitte einen Termin für ein Einzelgespräch außerhalb des Elternsprechtages.

 

02.05.2016

Theaterstück: 'Todes Engel' von Sonni Maier

Theaterstück: 'Todes Engel' von Sonni Maier

In dem Theaterstück 'Todes Engel' von Sonni Meier geht es um Mia, ein 16-jähriges Mädchen, das auf die Eichendorffschule geht. Auf dieser Schule findet ein Amoklauf statt. Unter den 14 Opfern zählt auch Mia. Im Jenseits erstreitet sie sich eine zweite Chance. Sie darf zurück auf die Erde, 24 Stunden vor dem Amoklauf, und versucht dort die Tat zu verhindern. Jedoch hat sie keine Erinnerungen mehr an die letzten 24 Stunden und weiß daher nicht, wer zum Täter wird. Die einzigen Hinweise, die sie hat, sind der Mantel des Täters, in dem sich ein Schussloch und Blut befindet, und dass der Täter ein Schüler dieser Schule ist. Gemeinsam mit ihrem linkischen Banknachbarn Sandro macht sie sich auf die Suche nach dem Täter und seinem Motiv.

Zuerst treffen sie Henrick, der sich hauptsächlich schwarz kleidet und Heavy Metal hört. Sie glauben, er sei der Täter, und brechen anschließend in sein Zimmer ein und suchen nach Hinweisen. Sie finden die Shooter-Spiele und glauben, den Täter gefunden zu haben. Doch nach wenigen Minuten kommt Henrick, Mia und Sandro packen, fesseln ihn an einen Stuhl und setzen ihm einen Eimer auf den Kopf. Mia befragt ihn nach dem Amoklauf. Doch verwundert fragt, er warum sie denkt, er wäre der Täter. Ihre Antwort darauf ist, dass sie ihn wegen seines Aussehens beschuldigt. So suchen Mia, Sandro und Henrick gemeinsam nach dem Täter.

Da treffen sie auf Hülya, die sehr gewalttätig gegenüber ihren Mitschülern ist. Als Sandro dazu noch erwähnt, dass er weiß, wo sie ihre Waffe versteckt, glaubt Mia erneut, den Täter gefunden zu haben. Sie ruft Henrick an, erzählt ihm, dass sie die Waffe gefunden habe und er die Polizei informieren solle, dass Hülya der Amokläufer sein werde. Daraufhin spricht Hülya sie an, warum sie behaupte, dass sie Amoklaufen würde, sie hätte zwar Gründe dazu, doch würde sie es niemals tun. Mia ist verwirrt, wieder einmal ist sie sich so sicher gewesen, doch liegt sie so falsch.

Die Zeit tickt und Mia weiß immer noch nicht wer der Täter ist. Doch durch das ganze Suchen hat sie vergessen, ihren Auftrag, "Sehen" zu lernen, vergessen. Plötzlich wird ihr alles klar, diesmal ist sie sich so sicher. Und da stürmt auch schon Sandro mit dem schwarzen Mantel und der Waffe in den Raum. Schüsse fallen und Hülya wird am Bein getroffen, sie und Henrick schaffen es raus, doch Mia bleibt. Sie schafft, es Sandro die Waffe zu entwenden und reicht ihm die Hand. Da stürmt auch schon die Polizei den Raum und Schüsse fallen erneut. Mia wird getroffen, ihre letzten Worte an Sandro sind: "Lerne zu Sehen."

Mir hat das Theaterstück über Amok und seine Ursachen sehr gut gefallen. Es ist ein besonderes Thema, da darüber so gut wie nie gesprochen wird, obwohl es ganz plötzlich passieren könnte und es eigentlich wichtig ist, die Schüler darüber aufzuklären bzw. sich darüber mal ernsthaft zu unterhalten.
(Chantal Beck, Kl. 8d)

02.05.2016

Bewerbungs-Ratgeber

Bewerbungs-Ratgeber

Für alle interessierten Schüler(innen) hat "peopleatventure" ein 28seitiges eBook mit dem Titel "Bewerbung für Azubis: So schreibst du eine erfolgreiche Bewerbung" verfasst.

Das eBook wurde speziell für Schulseiten konzipiert und enthält viele inhaltliche Tipps und Beispiele und eine Musterbewerbung. Es hilft euch beim schnellen und erfolgreichen Einstieg ins Thema. Das eBook ist gratis und steht zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Hier geht's zum eBook:    https://www.peopleatventure.de/ebook-fuer-azubis

12.04.2016