Burgausstellung

Modenschau, Poesie und fantastische Fotografien SELM Zu Ehren der mexikanischen Malerin Frida Kahlo veranstalteten Schüler der Otto-Hahn-Realschule einen Galaabend. Mit riesigen gemalten Bildern, Fotografien und bunten Kerzen wurde das Bürgerhaus geschmückt. Im Hintergrund ertönte mexikanische Musik, Schüler reichten mexikanische Speisen.
Für gut eine Stunde tauchten die Besucher in eine andere Kultur ein. In das Leben der Malerin Frida Kahlo. Es wurde poetisch und romantisch. Briefe aus dem Liebesleben der Künstlerin wurden verlesen.

Selbst entworfene Kleider

Zusammen mit der Choreografin Conny Modler hatten die Klassen 7 bis 9 eine Modenschau einstudiert.  Die Kleider waren von Schülerinnen selbst gestaltet und entworfen. Durch die Farben, das Design und den Laufstil der „Models“ wurden einzelne Lebensphasen  Frida Kahlos deutlich.
Mal wurde die Heiterkeit ihres Lebens durch bunte, leuchtende Kleider mit lächelnden Models demonstriert. Mal humpelte ein in ganz schwarz gekleidetes Model den Laufsteg entlang, deutete auf Qualen, Schmerz und Tod hin. 
Mit tosendem Applaus wurden die Models von der Bühne verabschiedet. Am Ende bedankten sich die Veranstalter auch bei der jungen Make-Up Artistin und Fotodesignerin Carina Geralds. Geralds fantastische Kahlo-Fotografien, die alle aus einem  Fotocasting stammten, waren im oberen Bereich an  Wänden des Bürgerhauses zu sehen. Mit der Übertragung des Spielfilmes „Frida“ fand der rundum gelungene Galaabend sein Ende.
RN Fotos

Quelle: RuhrNachrichten.de - 24.02.2011 - Patrick Schröer

 


Gala-Abend Frida Kahlo am 23.02.2011

Kartenvorverkauf läuft! Sichert Euch eine Karte für die unvergessliche Frida- Kahlo- Gala in der Burg Botzlar.

Frida Kahlo - Gedächtnisausstellung in der Burg Botzlar

Die Fachschaft Kunst der Otto-Hahn-Realschule hat sich intensiv
mit der mexikanischen Malerin Frida Kahlo beschäftigt. Die kleine,
selbstbewusste Frau trotzte vielen tragischen Unglücken in Ihrem Leben
mit dem Lebensmotto "Viva la Vida", "es lebe das Leben".

In vielen renommierten Museen wurde sie in Retrospektiven 2010 zu Ihrem
100. Geburtstag gefeiert und für die Kunstgeschichte neu entdeckt. Auch
die Schülerinnen und Schüler der O-H-R begangen Ihre Auseinandersetzung
mit der Kunst Frida Kahlos mit einem Ausstellungsbesuchs in Berlin.

Nun gestalten sie eine Parallelausstellung: Die Burg Botzlar wird mitten
im Winter mit mexikanischem Flair reizen. Malerei, Zeichnungen, Collagen,
Objekte und eine Modenschau lassen Frida Kahlos Kunst lebendig werden.

Freitag, 28.01.2011 bis Donnerstag, 03.03.2011
>>aw<<