ÜM-Betreuungssteam

DANKE, Hausaufgabenbetreuung

DANKE, Hausaufgabenbetreuung

Die Veränderung der Schullandschaft in Selm hat die natürliche Folge, dass in der Otto-Hahn-Realschule nunmehr nur noch die Jahrgänge 7-10 unterrichtet werden. Aus diesem Grunde müssen wir uns ab diesem Schuljahr von der Hausaufgabenbetreuung verabschieden, die in den letzten Jahren unser Schulleben bereichert hat.

Viele unserer Schülerinnen und Schüler, aber auch viele Eltern, haben die liebevolle und zuverlässige Unterstützung bei der Fertigung der Hausaufgaben geschätzt und von den dort beschäftigten Damen Hilfestellung und persönliche Zuwendung erfahren.

Ich möchte mich auf diesem Weg herzlich bei den Damen für das große persönliche Engagement bedanken, die uns in der Hausaufgabenbetreuung unterstützt haben.

Frau Ramin, die als erste Mitstreiterin die Betreuung geprägt hat. Frau Kämper-Knaak kam nach einiger Zeit dazu und auch die Anzahl an zu betreuenden Kindern wuchs, bis zu 80 Kinder waren in einigen Schuljahren angemeldet.

Um allen Kindern gerecht werden zu können, wurden weitere Damen eingestellt. So unterstützten uns in der Folgezeit auch Frau Nies, Frau Mischke, Frau Teschner, Frau Kunath und Frau Hoff. Das Team arbeitete sehr erfolgreich und freudig zusammen und bot sehr bald, neben der Unterstützung beim Lernen, einen vielfältigen Imbiss an, um das Lernen „schmackhafter“ zu machen.

Der Dank gilt auch dem Verein „Ganz Selm“, der uns in der Organisation der formalen Gestaltung unterstützt hat.

Martina Steinbrecher

Eintrag vom: 23.08.2015
                    

Das Betreuungsteam der O-H-R
Mittagspause und Hausaufgabenbetreuung in weiblicher Hand

Sieben Damen (Verein Ganz Selm) sorgen sich um das Wohlergehen unserer Schüler/innen, beköstigen und beaufsichtigen sie in der Mittagspause und unterstützen unsere 5. und 6. Jahrgänge in der Hausaufgabenbetreuung.
In der neu entstandenen Mensa bereiten sie den Schülerinnen und Schülern, die in der 7. und 8. Unterrichtsstunde noch arbeiten müssen, für die 45-minütige Pause einen abwechslungsreichen kleinen Imbiss zu, der zum Selbstkostenpreis angeboten wird. Hier überlegen sich unsere „guten Geister“ immer neue Überraschungen, um den Kindern etwas Schmackhaftes zu bieten. Zukünftig wird dieses Angebot durch ein vollwertiges Mittagessen der „Stattküche Münster“ erweitert.
Parallel wird den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit gegeben, in „leisen Räumen“ zu entspannen oder per Kopfhörer (sonst streng verboten!) leise Musik zu hören, in „lauten Räumen“ zu spielen oder zu quatschen. Zusätzlich ist es den Mädchen und Jungen möglich, an den Tischtennisplatten auf dem Schulhof oder am Kicker im Foyer kleine sportliche Wettkämpfe auszutragen.
Ab 14 Uhr wird es dann wieder still im Gebäude. Die jüngeren Schülerinnen und Schüler sitzen, bereits seit 13.40 Uhr, an ihren Hausaufgaben und die 7. Unterrichtsstunde beginnt. Nun müssen unsere „guten Geister“ aufräumen und die jüngeren Kinder zum Anfertigen der Hausaufgaben motivieren. Aber auch das schaffen sie immer mit Bravour.

Die "guten Geister" sind:
Frau Ramin, Frau Nies, Frau Teschner, Frau Mischke, Frau Kunath, Frau Kämper-Knaak und Frau Talarek

 

Betreuung an der Otto-Hahn-Realschule

Betreuung an der Otto-Hahn-Realschule

Die Hausaufgabenbetreuung an der Otto-Hahn-Realschule hat sich etabliert, aber inzwischen ist das Betreuungsangebot sukzessive größer geworden.

Nach der 6. Stunde, um 13:15 Uhr, ist Mittagspause. Dann ist das von der Stattküche Münster angelieferte Essen schon vorbereitet und auch kleine Snacks stehen bereit. Die Mitarbeiterinnen der Betreuung kümmern sich um die Verpflegung der Kinder und betreuen sie bis 14:00 Uhr in verschiedenen Themenräumen, die für Schülerinnen und Schüler eingerichtet wurden, die am Nachmittag noch Unterricht haben. In den „leisen“ Räumen können die Kinder lesen, mit Kopfhörern Musik hören oder einfach nur entspannen. In den „lauten“ Räumen stehen Spiele verschiedenster Art zur Verfügung, um sich kurzweilig die Zeit zu vertreiben. Außerdem stehen Tischtennisplatten und ein Kicker zur Verfügung.

Die Kinder, die sich verbindlich zur Hausaufgabenbetreuung angemeldet haben, gehen (meist) klassenweise (*) um 13:35 Uhr in „ihren“ Betreuungsraum. Von montags bis einschließlich donnerstags werden sie dort von „ihrer“ Betreuerin bei den Hausaufgaben begleitet und können sich, wenn nötig, Hilfe bei der Erledigung ihrer Hausaufgaben holen. Unterstützt werden die Betreuerinnen von Schülerinnen und Schülern der 9. und 10. Klassen, die mit großem Engagement bei der Sache sind.

Wenn dafür noch Zeit bleibt, arbeiten die Kinder, nach Erledigung der Hausaufgaben, in ihrer Fördermappe, die Übungsmaterial verschiedenster Art enthält.
Um 15:00 Uhr endet die Betreuung an der Otto-Hahn-Realschule.

(*)    Klasse 5a: Frau Mischke
        Klasse 5b: Frau Kunath
        Klasse 5c: Frau Teschner
        Klasse 5d: Frau Nies
        Klassen 6 und 7: Frau Ramin/ Frau Kämper-Knaak

Hausaufgaben  Hausaufgaben

Hausaufgaben  Hausaufgaben

Eintrag vom: 15.01.2012